Infos zu meinem Angebot aufgrund der aktuellen Situation um den Corona-Virus

Schwangerschaft

Alle aktuellen Infos betreffend Schwangerschaft und CoronaVirus finden Sie hier

 

Wochenbettbetreuung

a) Familie ist gesund und nicht positiv auf COVID-19 getestet - Betreuung findet statt!

Der persönliche Kontakt für die Tastbefunde wird so kurz als möglich gehalten. Wann immer möglich, finden Beratungen via Skype statt. Für anstehende Tastbefunde oder Blutentnahmen beim Kind, komme ich persönlich vorbei. Ich empfehle den Familien dringend, sich eine Babywaage zu organisieren, damit ich meine nicht von Familie zu Familie mitnehmen muss.

Als Hebamme trage ich einen Mundschutz und für Tastbefunde Handschuhe. Die Eltern tragen ebenfalls einen Mundschutz.

 

b) jemand aus der Familie hat Symptome einer akuten Atemwegserkrankung (hustet und Fieber) - die Familie isoliert sich und spricht sich ggf. mit einem Arzt bzw. mit einer Ärztin ab, ob ein Test notwendig ist. Solange keine medizinische Versorgung notwendig ist, bleibt die erkrankte Person und deren enge Kontakte selbständig daheim (siehe Merkblatt Selbstisolation vom BAG). Die erkrankte Person trägt zwingend eine Hygienemaske. Die Familie kontaktiert und informiert mich, um das weitere Vorgehen zu besprechen (Hausbesuch ja/nein, Beratung via Skype).

 

c) die Wöchnerin oder das Neugeborene sind an COVID-19 erkrankt und treten aus dem Spital aus - bestätigte Fälle müssen je nach klinischem Zustand im Spital oder zu Hause isoliert werden. Die Selbstisolation kann 48 Std. nach Abklingen der Symptome beendet werden, sofern seit Symptombeginn mindestens 10 Tage verstrichen sind. Die Familie kontaktiert und informiert mich vor Spitalaustritt, um das weitere Vorgehen zu besprechen (Hausbesuch ja/nein, Beratung via Skype). Das Spital stellt die Schutzanzüge für die Hebamme zur Verfügung und gibt sie der Familie mit. Andernfalls kann ich die Betreuung nicht übernehmen!

 

Da Schutzmasken und Schutzanzüge selbst für uns Pflegende schwer erhältlich sind, sollte das Spital die nötigen Materialien zur Verfügung stellen!

Ich empfehle allen Familien, eine eigene Kinderwaage zu mieten oder zu kaufen!

 

d) Sie sind gesund, hatten aber Kontakt mit einer Person, welche nun als bestätigt COVID-19 positiv gilt - falls diese Person im selben Haushalt lebt oder Ihr Intimpartner ist, gilt eine fünftägige Quarantäne. Die Familie kontaktiert und informiert mich, um das weitere Vorgehen zu besprechen (Hausbesuch ja/nein, Beratung via Skype).

 

Hebammengespräche 5-6 Wochen vor dem ET oder private Geburtsvorbereitung

finden auf Wunsch auch via Skype statt, da neu Schwangere zur Covid-19 Risikogruppe gehören! Ich behalte mir vor, je nach Risikoeinschätzung, auf persönliche Besuche zu verzichten.

 

Schwangerengymnastik und Rückbildung

Aktuell: die Kurse finden unter Einhaltung des Schutzkonzeptes statt!

Online-Kurse Rückbildung sind weiterhin erhältlich via Shop www.sanaveda.ch

Download
Merkblatt zur Selbstisolation des BAG
covid-19_merkblatt_infiziert_isoliert.pd
Adobe Acrobat Dokument 131.0 KB